Palinka

Pálinka, eine ungarische Spirituose die es in sich hat

Obst aus Ungarn bietet hervorragende Voraussetzungen als Grundlage für zahlreiche Obstbrände. Ein besonders heißer und trockener Sommer sorgt für einen besonders hohen Zuckeranteil in der Frucht. Dieser bildet die Grundlage für die Alkoholgewinnung und Destillation. Pálinka ist ungarisch und bedeutet erst einmal nichts anderes als Obstbrand. Das er aber keine Massenware ist, sondern ein echtes Qualitätsprodukt, das beweist die Art seiner Herstellung und der resultierende Geschmack.

Am Anfang stellt sich natürlich, die Frage, welche Merkmale einen ungarischen Pálinka von gewöhnlichen anderen Obstbränden unterscheiden. Diese werden schnell klar, wenn man die genaue Herstellung betrachtet. Doch fangen wir ganz von vorne an. Ausgangsprodukt von Obstbränden sind verschiedene Obstsorten.

Wenn Sie einen Blick in das Angebot von uborn.de werfen, werden Sie feststellen, dass mehrere Sorten Pálinka aus unterschiedlichen Obstsorten angeboten werden. Und diese müssen ja schließlich erst einmal wachsen.. Das Angebot ist also groß, genauso wie die geschmackliche Vielfalt der erlesenen Brände.

Der ungarische Sommer ist in den meisten Fällen sehr heiß und vor allem trocken. Dies sind beste Bedingungen für den Anbau. Das gute Klima begünstigt den Zuckergehalt und den Geschmack des Obstes. Der Zuckergehalt spielt bei dem Brennen von Spirituosen eine erhebliche Rolle, schließlich entsteht ja durch die alkoholische Gärung erst der Alkohol. Hier wird der Gärung viel Zeit gegeben., in der Regel mehrere Wochen. Der Gärungsprozess geschieht in luftdichten Behältern unter Einwirkung von Hefepilzen.

Und es wird stets versucht, die ätherischen Öle und Aromen zu erhalten, schließlich sind diese ja für den Geschmack des Endproduktes sehr wichtig. Obstbrände haben eine lange Tradition in Ungarn und über die Jahrhunderte hat sich eine wahre Tradition daraus entwickelt. Wissen wurde über Generationen hinweg weitergegeben. Ein wichtiger Faktor ist dabei auch die schonende Destillation des Pálinka, die sich über mehrere Stationen hinzieht. Nur so wird der besagte Erhalt der Aromen und ätherischen Öle gewährleistet. Das Endprodukt weist dann meist einen Alkoholgehalt von ca. 55 % auf und ist gekennzeichnet von einem besonders fruchtigen, aromatischen Aroma.

Ungarischer Pálinka nach alter Tradition in vielen Varianten

Durch die schonende Destillation bleibt das ursprüngliche Aroma der Obstsorten erhalten. Dies macht es auch so interessant, die verschiedenen Sorten von Pálinka kennenzulernen und seine geschmackliche Vielfalt zu entdecken. Traditionell werden für den beliebten ungarischen Obstbrand Kirschen, Sauerkirschen, Aprikosen und Zwetschgen verwendet. Aber auch Brände aus Äpfeln oder gar Quitten sind sehr populär geworden. Ein wahrer Hochgenuss ist auch der Pálinka aus Birnen, welcher übrigens auch auf uborn.de angeboten wird. Der Vilmos Birnenbrand z.B. ist ein geschmackliches Unikat und eignet sich hervorragend für verschiedene Anlässe zum Feiern. Sei es als Krönung eines herzhaften ungarischen Essens oder einfach so in gemütlicher Runde genossen.
Entdecken Sie die Auswahl an Pálinka in unserem Onlineshop und holen Sie sich diese ungarische Spezialität mit nur wenigen Klicks bequem und sicher zu sich nach Hause.

Zuletzt angesehen
Jetzt kräftig Sparen!!
Stark reduzierte Angebote mit eingeschränkter Haltbarkeit.

Immer die besten Angebote per E-Mail

Jetzt 5% Gutschein sichern und sparen!